Spiegelreflexkamera kaufen. Tipps

Spiegelreflexkamera kaufen. Tipps

Möchten Sie sich eine Spiegelreflexkamera kaufen, sollte nicht nur der Preis im Fokus stehen. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl auch, für welche Zwecke Sie die Kamera nutzen möchten, wo sie zum Einsatz kommt. Auch die Wahl des passenden und guten Objektivs sollte bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen. Unterziehen Sie diese ruhig einem Test. Meist gibt es hochwertige Objektive jedoch nicht im Set mit der Kamera, sondern dies muss dann separat erstanden werden.

DSLR-Sets im Test

Viele namenhafte Hersteller wie Nikon, Canon oder Sony bieten geraden Neulingen der DSLR-Fotografie Sets, bestehend auch Kamera und Objektiv an. In unserem Test zeigte sich: Meist werden hierbei 1 bis 2 Objektive mitgeliefert, die eine gute Qualität haben. Eines davon stellt sich oft als Standardobjektiv mit einer Brennweite von 18-55 Millimetern dar. Das Zweite ist oftmals eines für spezielle Aufnahmen, wie Makro oder Weitwinkel. Für den Einstieg in das Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera ist solche in Set meist eine gute und preislicht attraktive Variante.

Testen Sie die Kamera

Vor dem Kauf einer DSLR-Kamera sollten Sie sich das Gerät ansehen und vor allem auch in die Hand nehmen. Machen Sie zudem einen praktischen Test, indem Sie die verschiedenen Modi probieren, den Zoom verändern und dabei sehen, wie die Kamera in der Hand liegt. Achten Sie dabei auch auf das Gewicht, denn die Spiegelreflexkameras sind deutlich schwerer als eine normale digitale Kamera. Klicken Sie sich durch das Bedienmenü, denn je nach Anbieter, kann dies mehr oder weniger kompliziert gestaltet sein. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie mit der Handhabung der Kamera zurechtkommen.

Fazit zu den Tipps zum Kauf

Man sollte eine DSLR-Kamera nie kaufen, ohne sie vorher selbst genau unter die Lupe genommen und in der Hand gehalten zu haben. Auch den Bedienkomfort einem Test zu unterziehen, kann nicht schaden.

Bild: © lightpoet – Fotolia.com




Back to Top ↑